Katharer/Templer/Verschwörungen

Spätestens seit Dan Brown's Sakrileg ist der Zusammenhang zwischen Templern und Katharern in den Blickpunkt allgemeinen Interesses gerückt. Realität und Fiktion scheinen dabei beliebig austauschbar. Hier einige Bücher, mit denen man sich selbst einen Überblick verschaffen kann.

Mit einem Klick auf Bild oder Titel können die Bücher direkt und versandkostenfrei bestellt werden:

 

Buch Der Heilige Gral und seine Erben von Lincoln Baigent LeighDer heilige Gral und seine Erben

Baigent / Leigh € 24,90

Amazon: Kurzbeschreibung
Irgendwo zwischen okkulter Weltformel und Verschwörungstheorie ist dieses Werk dreier Journalisten anzusiedeln. Kurzbeschreibung: Die "wahre" Jesusgeschichte, Artus und seine Tafelrunde, die Merowinger und natürlich auch die Katharer und viele mehr werden zu einer kurzweiligen Synthese zusammengemixt: Alles nur eine Verschwörung, um den realen Nachkommen Jesu "endlich" wieder auf den Thron in Europa zu setzen... Kommt Ihnen das Muster bekannt vor? Genau, seit den frühen 80ern haben viele Autoren hier abgeschrieben. Das grundlegende Motiv findet sich z.B. im "Sakrileg" von Dan Brown wieder. Immerhin: Für viele "Fans" der Katharer war dieses Buch der Einstieg...

Wir empfehlen ausdrücklich die bebilderte Ausführung, sie spart fast das Hinfahren und selber forschen ;-) Im Ernst, dieses Werk kann man kaum für bare Münze nehmen, auch wenn seit fast 25 Jahren fast jeder "Storyteller" (z.B. Dan Brown!) daraus abschreibt. Es ist tatsächlich weniger als Tatsachenbericht gedacht, auch wenn die Autoren bis vor kurzem steif und fest genau das behauptet haben. Für gute Unteraltung mag es aber herhalten, genau wie:

 

Buch Sakrileg von Dan BrownSakrileg

Dan Brown € 19,90

Für die einen das schlechteste Buch seit Jahren, für die anderen spannend verpackte Fast-Wirklichkeit: dieses Buch ruft nicht nur Kritik seitens katholischer Bischöfe hervor. Ob etwas und was genau dran ist, findet man am besten selbst heraus. Aus dem Amazon-Text: "Bestsellerautor Dan Brown bietet mit Sakrileg erneut spannende und intelligente Unterhaltung vom Feinsten. Der Direktor des Louvre wird in seinem Museum vor einem Gemälde Leonardos ermordet aufgefunden, und der Symbolforscher Robert Langdon gerät ins Fadenkreuz der Polizei, war er doch mit dem Opfer just zur Tatzeit verabredet. Eine Verschwörung ist immer noch das Schönste. Stimmt, wenn sie schriftstellerisch so überzeugend und raffiniert inszeniert ist, wie es dem Amerikaner Dan Brown in diesem Thriller gelingt. Genaue Recherchen an den Schauplätzen und penible historische Studien in Zusammenarbeit mit seiner Frau Blythe, einer Kunsthistorikerin, machen das umfangreiche Werk nicht nur für Historiker und Religionswissenschaftler, sondern gerade auch für ein großes Publikum zu einem echten Vergnügen. Der Symbolologe Robert Langdon sitzt in der Klemme. Er gilt als Hauptverdächtiger im Fall Jacques Saunière, des ermordeten Direktors des Louvre, und gerät als solcher in die Fänge von Capitaine Bezu Fache, der als überaus gerissener Ermittler gilt. Saunière hatte im Todeskampf einen Hinweis auf Langdon gegeben. Mithilfe von Sophie Neveu, der Enkelin des Ermordeten, gelingt Langdon die Flucht. Beide sind der Überzeugung, dass Saunière vielmehr Informationen über eine Verschwörung des Opus Dei und der katholischen Kirche liefern wollte. Im Verlauf einer atemlosen Flucht von Frankreich nach England haben Langdon und Neveu knifflige Codes zu knacken, um Saunières Geheimnis zu lüften, der sich als Großmeister der Geheimorganisation Prieuré de Sion entpuppt. "

Buch Das Foucaultsche Pendel von Umberto EcoDas Foucaultsche Pendel

Umberto Eco € 13,00

Wohl niemand hat die Templer/Katharer/Freimaurer-Paranoia so humorvoll und treffend verarbeitet, wie Umberto Eco im "Pendel". Aus dem Klappentext: "Drei Mailänder Verlagslektoren, die beruflich ständig über okkulte Wissenschaften, Geheimbünde und kosmische Komplotte lesen müssen, stoßen auf ein äußerst rätselhaftes Dokument aus dem 14. Jahrhundert. Darin ist von alle 120 Jahre wiederkehrenden Zusammenkünften der »36 Unbekannten«, der Nachfahren der mysteriösen Tempelritter, die Rede. Die drei Spötter stürzen sich in das Labyrinth der Geheimlehren. Spielerisch..." Bei dem, was diesen drei Intellektuellen so alles bei offensichtlich unklarer Faktenlage einfallen kann - und den sich daraus ergebenden fatalen Konsequenzen - wird einem förmlich schwindlig.


Buch Die Geheimlehre der Templer von Allan OsloDie Geheimlehre der Templer

Allan Oslo € 18,50

Allan Oslo ist vor allem als profunder Kenner der Entstehungstheorien über die Freimaurer bekannt. Ähnlich wie in seinem Buch "Freimaurer" sieht er den Templerorden, sicher nicht ganz zu unrecht, in einer langen Tradition esoterischer Bünde, deren Wurzeln in der Antike liegen. Ein tolles Buch gerade für diejenigen, die sich nicht so gut in der esoterischen Geistesgeschichte auskennen.

Buch Tempelritter von Franjo TerhartTempelritter

Franjo Terhart € 6,90

Aus dem amazon-Test: "Der Orden der Tempelritter gilt als die mächtigste und geheimnisvollste Organisation des Abendlandes im Mittelalter. Franjo Terhart beschreibt die Geschichte des Ordens sowie das Leben und die Bedeutung der Templer. Er zeichnet ein lebendiges Bild des untergegangenen Geheimbundes, dessen Reichtümer bis heute verschollen sind. Wer waren die Tempelritter? Wie war ihr Orden organisiert? Was bedeuten ihre Zeichen und Symbole? Hatten sie Verbindungen zu anderen Geheimbünden? Diederichs kompakt gibt die Antworten"

Nicht gerade ein Buch mit wissenschaftlichem Anspruch aber nett zu lesen und ein schönes Werk für eher romantisch veranlagte Templer-Fans. Franjo Terhart beschäftigte sich auf ähnliche Art und Weise intensiv mit den Katharern.

Buch Kompendium des Ritterordens der Templer von Jerusalem von Robert Dale FazzioKompendium des Ritterordens der Templer von Jerusalem. Hardcover-Ausgabe. Die Templer von der Gründung bis zur Gegenwart.

Robert Dale Fazzio € 30,00

Aus dem amazon-Text: "Wer waren die alten Templer und wer sind die modernen Templer? Wer sich auch nur oberflächlich mit der Thematik beschäftigt wird feststellen, dass der Templerorden Gegenstand von vielen Mythen, Spekulationen, Missverständnissen und Verleumdungen ist. Dieses Kompendium gibt die Fakten, Daten und Zusammenhänge betreffend des Templerordens in geordneter und verständlicher Weise wieder. Die Geschichte des Ritterordens der Templer von Jerusalem wird von der Gründung im Jahre 1118 bis heute erzählt: Sein Aufstieg und Untergang, seine Verfolgung, Wiedergeburt und Fortsetzung als moderne Ritterorden. Sie waren einerseits eine gottergebene Ordensbruderschaft, wie sie in den Regeln der alten christlichen Orden (Benediktiner, Zisterzienser) festgelegt waren, andererseits aber auch eine militärische Verbindung von Rittern ihrer Zeit. Sie stellten erstmalig eine Mönchsritterschaft dar, die sowohl von militärischer Disziplin, Ordnung/Unterordnung als auch vom geistlichen Dienst an ihrer christlichen Sache geprägt waren. Der Templerorden heute ist ein christlicher, ökumenischer Laien-Ritterorden, der sich dem Geist der Toleranz, Wohltätigkeit und Brüderlichkeit widmet. Er ist inspiriert von der Regel der Templer, gegeben im Jahre 1128 vom hl. Bernhard. Jeglicher Extremismus, sowohl politisch als auch religiös, wird grundsätzlich ablehnt. Die Glaubensfreiheit jedes Menschen wird geachtet. Das Kompendium enthält neben der eigentlichen Geschichte auch 66 Abbildungen, die Urregel von 1128 in deutsch und Latein, die heutigen Ordensstatuten, eine Liste der Grossmeister von 1118 bis heute, und ein Beispiel der Investitur-Zeremonie mit Knappenweihe und Ritterschlag."

Interessanter Gedanke: Wie sähe der Templerorden aus, gäbe es ihn noch heute? Ob dieses Buch eine Antwort darauf gibt und ob der "moderne" Templerorden ein legitimer Nachfahre ist, mag jeder Leser selbst entscheiden... Jedenfalls ein interessanter Ansatz neben der Sakrileg-Paranoia...

DVD Der Rennes le Chateau Report II von Peter ErnstDer Rennes-Le-Chateau Report II

Peter Ernst € 29,90

Anfangs waren wir skeptisch: wieder einmal die ewig alte Geschichte vom Pfarrer und seinem Schatz neu aufgewärmt? Tatsächlich handelt es sich um ein wirklich lohnendes Werk mit zahlreichen Hintergrundinformationen und Berichten über Rennes-Le-Chateau aber eben nicht nur darüber. Berücksichtigt werden fast alle Orte, die irgendwie mit dem mysteriösen Abbé Bérenger Saunière in Verbindung stehen - und dazu gehören auch zahlreiche Katharerorte. Der Video-Teil ist immerhin 90 (!) Minuten lang und dazu kann man am PC interaktiv weitere zahlreiche Hintergrundinfos abrufen. Besonders haben uns die dreidimensionalen Animationen zu verschiedenen Objekten (der Kirche in Rennes-Le-Chateau z.B.) und die kritische Auseinandersetzungen mit den zahlreich sprießenden Mythen und Legenden des Languedoc gefallen.

 

katharer.de | email: info@katharer.de | Gestaltung und Konzeption von itspro